Therapieangebot

Manuelle Therapie

Die Manuelle Therapie befasst sich mit speziellen diagnostischen und therapeutischen Verfahren, die der Auffindung (Erkennung) und Behandlung von reversiblen Funktionsstörungen am Bewegungsapparat dienen. Es handelt sich hierbei um spezielle Handgrifftechniken, die im Rahmen des Befundes dazu dienen, eine Bewegungsstörung im Bereich der Extremitätengelenke oder der Wirbelsäule zu lokalisieren und zu analysieren.
Lesen Sie mehr ...


Osteopathie für Erwachsene und Kinder

Was ist Osteopathie?

Der Begründer der Osteopathie, Andrew Taylor Still verstand in seiner Idee die Normalisierung aller Gewebe, welche durch ihre komprimierende Krafteinwirkung zu einer "Abweichung in den Knochen" führten.

Der Ursprung des Wortes "Osteopathie" stammt aus dem Griechischen: "Osteon" = Knochen und "Pathos" = Leiden.

Dies gibt auch Anlass zu missverständlicher Übersetzung und Deutung als "Knochenkrankheit". Still selbst schrieb später dazu: "Das ist ein schwerer Irrtum. Ich dachte an den Knochen als Ausgangspunkt pathologischer Syndrome und daraus entstand dann aus "Osteon" und "Pathos" die Verbindung "Osteopathie".
Er wählte diesen Namen für sein Therapiekonzept, weil er mit Forschungen am Knochen begann und weil er damit anfing, zunächst das knöcherne Skelett zu normalisieren.
Erst später sah er ein, dass nicht nur Knochen, sondern auch das Verbindungsgewebe zwischen Organen, Muskeln, Sehnen und Bändern durch eingeschränkte Beweglichkeit für Dysfunktionen sorgen kann.
Leider beschreibt dieser Name "Osteopathie" das ganzheitliche Spektrum des Osteopathen nur ungenügend. Es wäre aber sehr schwierig oder fast unmöglich, einen geeigneten Namen zu finden, der das breite Feld der Osteopathie umfassen würde, also bleiben wir bei der "Osteopathie".


Lesen Sie mehr ...


Krankengymnastik

Die Krankengymnastik (Bewegungstherapie, Physiotherapie) versucht, Schäden am Bewegungsapparat, die durch falsche Bewegungsmuster entstanden sind, abzuwenden oder zu mildern. Streckbehandlungen und Spannungsübungen, entspannende Lagerung und die Einübung normaler und rückenschonender Bewegungsabläufe gehören dazu. 


Massage

Massage ist eine der einfachsten und natürlichsten Methoden, Erkrankungen vorzubeugen und unsere Gesundheit und Leistungskraft zu erhalten. Grundlage jeder Massage ist die Berührung. Schon durch einfache Massagetechnik lässt sich eine beruhigende und entspannende und zugleich heilsame Wirkung für Körper und Geist erzielen.
Lesen Sie mehr ...


Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Therapieform der physikalischen Anwendungen, ihre Wirkungsweise ist breit gefächert. So dient sie unter anderem als Ödem- und Entstauungstherapie geschwollener Körperregionen, wie Körperstamm und Extremitäten (Arme und Beine), welche nach Unterleibs- und/oder Brustkrebsoperationen entstehen können.
Lesen Sie mehr ...


Cranio-Sacrale Therapie

Bei der Cranio-Sacralen Therapie handelt es sich um einen Teilbereich der Osteopathie. Die Cranio-Sacrale Therapie für Kinder und Erwachsene beinhaltet eine tiefgehende, ganzheitliche Körperarbeit, die sowohl auf der strukturellen als auch auf der emotionalen Ebene wirkt. Sie ermöglicht die Aktivierung der Selbstheilungskräfte.

Lesen Sie mehr unter Osteopathie ...


Eisanwendung

Darunter versteht man die therapeutische Anwendung von Kälte in Form von natürlichem Eis (wie z.B. Eispackungen, Eislollys). Diese Anwendung wirkt schmerzlindernd, resorptionsfördernd (= abflussfördernd) und stoffwechselsteigernd. Diese Maßnahme kann zur Unterstützung und Vorbereitung für eine krankengymnastische Behandlung genutzt werden. 


Elektrotherapie / Ultraschall

Die Elektrotherapie ist ein Form der physikalischen Therapie. Bekannte positive Auswirkungen physikalischer Einflüsse werden genutzt. Mit elektrischen Strömen lassen sich verschiedene biologische Wirkungen im menschlichen Körper entfalten.


Heißluft

Die Heißlufttherapie fördert den Stoffwechsel und die Durchblutung. Durch die wohltuende Wärme können Schmerzen gelindert und Verspannungen gelöst werden. Sie wird häufig ergänzend zur Krankengymnastik und Massage eingesetzt. Der Kreislauf wird hierbei kaum belastet, so dass auch Patienten mit Herz-Kreislauf-Problemen diese Wärmeanwendung in der Regel sehr gut vertragen können. 


Fango/ Naturmoor

 

Fango und Naturmoor werden meist als Wärme-, seltener auch als Kältebehandlung angewendet. Fango wird aus feingemahlenem vulkanischem Gestein gewonnen.

Naturmoor ist wie auch Fango ein Naturprodukt. Es wird in Moorgebieten (z.B. Allgäu) gewonnen und in Schlammform, als Moorbad oder als Naturmoorkompresse angewendet. Neben der thermischen Wirkung ist bei Naturmoor auch eine therapeutische Wirkung der enthaltenen Pflanzenbestandteile zu beobachten.


Lesen Sie mehr ...


Hausbesuche

Wir führen nach ärztlicher Verordnung auch Hausbesuche durch. Eine transportable Behandlungsliege wird mitgebracht, wenn die räumlichen Möglichkeiten dies zulassen.


Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage - PNF

PNF (Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation) ist eine Technik zur  Behandlung von orthopädischen und neurologischen Erkrankungen mit dem Ziel der Wiederherstellung von funktionellen Bewegungsabläufen.
Lesen Sie mehr ...


Krankengymnastik nach Bobath

Das Bobath-Konzept ist ein rehabilitativer Ansatz in der Therapie und Pflege. Das Konzept wird bei der Therapie neurologischer Erkrankungen (wie z.b. Schlaganfall, Multiple Sklerose, M. Parkinson, Schädel-Hirn-Traumen) eingesetzt. Im Rahmen der konzeptspezifischen Befunderhebung erfolgt eine Analyse des erhalten gebliebenen Zustandes (Bewegung, Wahrnehmung usw.) und entstandener Abweichungen. Dies ermöglicht die Auswahl geeigneter Behandlungsansätze.
Lesen Sie mehr ...


Schlingentisch / Extension

Bei der Schlingentischtherapie wird dem Patienten eine Erleichterung vieler Bewegungen durch die Aufhebung der Schwerkraft verschafft. Hierbei werden einzelne Körperteile oder sogar der ganze Körper in Schlingen gehängt. Dadurch werden die Wirbelsäule und die Gelenke entlastet.
Lesen Sie mehr ...


Sportphysiotherapie

Sportphysiotherapie ist eine Spezialisierung der Physiotherapie. Die Aufgabe des Sportphysiotherapeuten ist, seine Kenntnisse von Sport und Erkrankungen zu kombinieren. Hierdurch soll eine schnelle und optimale Rehabilitation von einer Erkrankung ermöglicht werden und vor allem auch Verletzungen vorgebeugt werden. Neben der traditionellen direkten Betreuung der Sportler hat der modernen Sportphysiotherapeut sehr wichtige Aufgaben innerhalb der Praxis oder Klinik als auch auf dem Sportplatz.



Mitglied im
Bundesverband Ostheopathie e.V. Berufsvereinigung für heilkundlich praktizierte Osteopathie Bundesarbeitsgemeinschaft Osteopathie e.V.